Was ist ein Entrepreneur ?

Die Bezeichnung Entrepreneur lässt sich im Deutschen als Unternehmer übersetzen.

Jedoch ist ein Unter­neh­mer nicht auto­ma­tisch ein Entre­pre­neur, denn Unter­neh­mer unter­schei­den sich von ange­stell­ten Mana­gern durch ganz bestimm­te Eigen­schaf­ten, die sie zu schil­lern­den und gefrag­ten Per­sön­lich­kei­ten in der Wirt­schaft machen. Das Wort Entre­pre­neur kommt ursprüng­lich aus dem Fran­zö­si­schen und setzt sich den 2 Wör­tern „ent­re“ und „prend­re“ zusam­men, was so viel bedeu­tet wie „unter­neh­men“.

Entre­pre­neu­re sind im klas­si­schen Sinn in der Regel der Grün­der und Inha­ber eines Unter­neh­mens. Entre­pre­neu­re han­deln eigen­stän­dig, ver­ant­wor­tungs­be­wusst und sind meist sehr wil­lens­stark. Der Unter­neh­mer über­nimmt die gesam­te Ver­ant­wor­tung in einem Unter­neh­men somit trägt er gleich­zei­tig das höchs­te Risi­ko. Entre­pre­neu­re zeich­nen sich vor allem durch eine beson­de­re Geis­tes­hal­tung aus, die ihnen dabei hilft, außer­ge­wöhn­lich gut mit Unsi­cher­heit und Risi­ken umzu­ge­hen und ihr Unter­neh­men so zum Erfolg zu füh­ren.

Im Eng­li­schen beschreibt das fran­zö­si­sche Wort “Entre­pre­neur” eine Per­sön­lich­keit, die dazu bereit ist, eine hohe Ver­ant­wor­tung und gleich­zei­tig ein hohes Risi­ko zu tra­gen.

Entrepreneurship wird im Deutschen mit dem Wort “Unternehmertum” übersetzt, so beschreiben die beiden Worte “Entrepreneur” und “Entrepreneurship” den kompletten Themenkomplex, der den Bereich der Selbstständigkeit umfasst.